Gastronomie und Gewerbe

Ist es geplant in den vorderen Baufeldern auch Flächen für Gastronomie und (Klein-)Gewerbe anzubieten? Es währe ja schön wenn die Infrastruktur mit wächst.
Ein Café, Kiosk oder Bäcker würden sicherlich sehr gut angenommen werden.

2 Kommentare

  1. Das würde mich auch sehr interessieren.

    Laut Bebauungsplan ist das Tarpenbeker Ufer ein „Allgemeines Wohngebiet“. Darin sind „die der Versorgung des Gebiets dienenden Läden, Schank- und Speisewirtschaften sowie nicht störenden Handwerksbetriebe, und Anlagen für kirchliche, kulturelle, soziale, gesundheitliche und sportliche Zwecke“ (§ 4 BauNVO) erlaubt. Gastro und Klein-Gewerbe usw. wären also grundsätzlich erlaubt.

  2. Guten Tag,

    in den vorderen Baufeldern sind keine Flächen für Gastronomie oder Kleingewerbe vorgesehen. In unmittelbarer Nähe befinden sich unter anderem die Pulvermühle und das Le Marrakech. Darüber hinaus finden Sie eine große Auswahl an Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungseinrichtungen an der Borsteler Chaussee.

    Beste Grüße
    Eyleen Urban, Quartiersmanagement Tarpenbeker Ufer

Einen Kommentar verfassen