Info-Turm

Um das Geschehen auf der Baustelle besser beobachten zu können, wäre es schön, einen Beobachtungs- und Informationsturm diesseits der Tarpenbek, z.B. an der Böschung zum Sportplatz (Brödermannsweg) – oder an dessen Rand – zu errichten. Dann könnten die Groß Borsteler und alle anderen Interessierten ohne den Baustellenbetrieb zu stören jederzeit die Aktivitäten auf der Baustelle in Augenschein nehmen. An dem Turm könnten auch geeignete Informationen zum Baugebiet angebracht werden.

Ein Kommentar

  1. Vielen Dank für Ihre Anregung. Der Bauherr, die Otto Wulff Projektentwicklung GmbH, wird diesen Standort prüfen und versuchen für einen Aussichtspunkt eine vernünftige Lösung bzw. Zugänglichkeit zu schaffen. Aufgrund der anstehenden Baumaßnahmen für die Brücke über die Tarpenbek und der Rampenanlage rechnet Otto Wulff zum jetzigen Zeitpunkt allerdings damit, dass die freie Zugänglichkeit eines Aussichtspunktes erst nach Fertigstellung der Brücke und Freigabe dieser durch den Bezirk erfolgen wird. Im Vorfeld könnte die Begehung einer Aussichtsplattform nur nach vorheriger Anmeldung und Terminierung erfolgen, da dieser Turm dann „noch“ innerhalb des Baufeldes stehen und nicht dauerhaft frei zugänglich sein wird.

    Viele Grüße die Redaktion

Einen Kommentar verfassen